Feedback und Fagen

 

Hallo,


es wäre schön für mich und diejenigen die diese Seite besuchen, wenn Gruppenmitglieder oder Leute die ich telefonisch oder per E-Mail unterstütze, ihr Feedback hier hinterlasssen würden.

Ihr könnt hier auch irgendwelche Fragen stellen, welche dann samt Antwort für alle hilfreich sein könnten

 

Vielen Dank

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
  • Michael Kücler (Montag, 11. Mai 2015 11:29)

    Ich bin der Lebensgefährte einer SHT-Patientin. Aus eigener Erfahrung
    kann ich jedem Betroffenen nur empfehlen, sich in der Gruppe oder bei
    anderen Gelegenheiten mit Menschen, die das Schicksal teilen,
    auszutauschen. Meiner Frau bringen Treffen in diesen Kreisen immer auch
    neuen Mut und Zuversicht. Der Austausch ist immer ein Highlight. Ich
    habe Christine in Berlin kennengelernt. Sie ist ein Beispiel dafür, was
    man erreichen kann, wie man Ziele angeht, aber auch Niederlagen
    verarbeitet. Weiter so, auch wenn es nicht immer glatt läuft.
    ---

    Um direkt zum Eintrag zu springen

  • Peter Brodisch (Montag, 13. April 2015 13:50)

    Liebe Frau Höpfl,

    ich wünsche Ihnen und allen in der Gruppe Engagierten viel Zulauf und viel Zuspruch - Sie haben da ein wichtiges Angebot auf die Beine gestellt!
    Die Webseite iost sehr ansprechend, da sie klar gegliedert ist, inhaltlich "auf den Punkt" kommt und auch farblich anspricht. Ihnen und allen Beteiligten weiterhin viel Erfolg! Peter Brodisch

  • Peter Schredl (Sonntag, 12. April 2015 09:21)

    Ich habe seit ein paar Monaten Kontakt mit der Gruppe. Es ist sehr nützlich, Kontakt mit anderen Leuten zu haben, die mit ähnlichen Problemen zu kämpfen haben, wie man selber. Oft hat ein Anderer,
    der das Problem für sich schon gelöst hat, genau den Tipp, der einem selbst weiterhilft.
    Es hilft auch, wenn man sich ach so unglücklich vorkommt, bei Anderen zu sehen, dass man selber doch einiges Glück hatte, dass es auch anders hätte komme können.
    Man kommt sich in der Gruppe, in der halt jeder was hat, nicht so minderwertig vor, wie unter komplett gesunden Menschen. Da gehört man einfach dazu.

    Christine ist, mit ihrem engagierten Einsatz, das Rückrat vom Ganzen.